Feedback

Hans-Henning Moebius

Site Manager im Global Construction Management

„Wenn mir früher jemand gesagt hätte, wo ich mit knapp 50 Jahren stehen, hätte mich das wahrscheinlich nicht gewundert. Denn das Bauwesen hat mich immer fasziniert. thyssenkrupp bietet mir nicht nur Abwechslungsreichtum, sondern auch immer neue Entwicklungsmöglichkeiten.“

 

Mein Job: on the road – on site

Ich habe eine Ausbildung zum Baufacharbeiter und ein anschließendes Studium zum Diplom-Ingenieur Bauingenieurwesen absolviert. Und bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben, den täglichen Herausforderungen und vor allem mit der Verantwortung, die man schultern darf, kann oder muss. In dieser Hinsicht war schon mein erster Tag verheißungsvoll: Es war der 19. März 2007, ich hatte meinen Job bei der thyssenkrupp Uhde GmbH angetreten und mir wurde gesagt, dass ich als Ersatz für einen anderen Kollegen als Baustellenleiter auf einer Raffineriebaustelle in Schwechat (Österreich) einspringen soll. Gesagt, getan. Nach 27 Monaten ging es nahtlos weiter auf die nächste Baustelle in den Niederlanden ... Und aktuell bin ich in Louisiana, USA. 

Meine Herausforderungen

Persönlich habe ich thyssenkrupp immer als deutsches Traditionsunternehmen gesehen, mit einer langen Geschichte, die von Hochs und Tiefs geprägt wurde – daran wird auch der absolut nötige Strukturwandel hin zum Technologiekonzern nichts ändern. Denn thyssenkrupp ist viel mehr als „nur“ ein Firmenname: Wir sind eine weltweit bekannte Marke! Auf Job-Ebene ist kein Tag wie der andere. Dabei sehe ich es immer aufs Neue als Herausforderung, Teil eines Teams zu sein und einen Beitrag dazu zu leisten, dieses Team zu formen und gemeinsam Top-Ergebnisse zu erzielen.

Mein typischer Arbeitstag

So etwas wie einen typischen Arbeitstag gibt es eigentlich nicht. Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen: Ich kann mich an keinen einzigen Arbeitstag erinnern, an dem nicht irgendetwas Spannendes gewesen wäre! Manche Tage sind Highlights und andere sind eben auch einmal Lowlights. That‘s life! 

Unser Slogan lautet „engineering. tomorrow. together.". „Together“ heißt dabei für mich …

…nichts anderes als das Zusammenwachsen unterschiedlicher Kulturen und Unternehmensbereiche. Das erlebe ich gerade in meinem Projekt in Donaldsonville (USA) mit meinen Kollegen aus Ägypten, Indien, den USA und Deutschland überaus positiv.

Sich selbst verwirklichen, Spaß haben, glücklich sein

Ein Job wie meiner, wo man viel unterwegs ist, macht am meisten Spaß bei einem Arbeitgeber, der so verlässlich ist wie thyssenkrupp. Durch die sehr breit gefächerte Produktpalette gibt es unglaublich viele Einsatzfelder – und zusätzlich bietet das Unternehmen hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten, sowohl für junge Leute als auch für „alte Hasen“. Wenn mich ein Freund um Rat fragen würde, ob er hier anfangen soll, wäre meine Antwort ein klares „Ja, worauf wartest du noch?“!

nach oben