Feedback

Puebla

Hollywood in Mexiko

Eine Kranfahrt, eine Sprengung und Ameisen-Eier – wir drehen zwar keine Hollywood-Produktion, in dieser Woche heißt es bei Around the World aber ganz hollywood-like „Abenteuer im mexikanischen Zementwerk“.

 

Mexiko ist noch einen zweiten Artikel wert, denn: wir haben gerade den besten Tag unserer bisherigen Reise erlebt. Das ist zwar ein bisschen Geplauder aus dem „Drehkästchen“, aber für unsere Filmaufnahmen waren wir in Puebla in einem Zementwerk unterwegs. Unsere Ingenieure haben die Anlage für einen mexikanischen Kunden entworfen und sind gerade für die Bauphase vor Ort.

Die Anlage liegt gleich neben einem Kalksteinberg, wo die Action für den Tag auch direkt losging. Eine Sprengung stand an (das Team und ich standen gleich neben dem Sprengmeister)! Denn irgendwie muss der Kalkstein zur Zementproduktion ja zerbröselt werden. Gemischt mit Sand wird er bei 1500 Grad Celsius erhitzt bis Klinker entsteht. Dieser wird daraufhin mit Gips gemahlen. Das Ergebnis: Zement.

Und, weil wir für unsere Filmaufnahmen auch ein Date mit dem Kranfahrer hatten, sind Kameramann David und Michaela mal eben zu ihm raufgeklettert – auf ein Gitter vor das Fahrerhäuschen in 140 Metern Höhe! Grandiose Panoramaaufnahmen natürlich inklusive.

Weil wir bis dahin alles überlebt haben, ging’s abends noch in ein typisch mexikanisches Restaurant. Und wenn man schon einmal in so einem ist, muss man auch die Delikatesse probieren: echte Ameisen-Eier. Danke, für den Tipp, Kollege Jens; die Dinger haben tierisch lecker geschmeckt und uns allmählich auf unsere weiteren Destinationen eingestimmt. Jetzt geht’s erstmal weiter nach Brasilien. Samba!

#ATWseries – Unsere Weltreise

4 Studenten, 94 Tage, 55.000 Kilometer – das ist unser Weltreise-Projekt "Around the world". Die neue Folge gibt es ab sofort immer Donnerstags um 19:37 Uhr auf unseren Blog:

Zum #engineered Blog

nach oben