Feedback

Sydney

Loft meets Lift

Wie stylish es aussieht, wenn man Elemente der eigenen Industrie mit ins Office einziehen lässt, sehen wir uns diesmal bei Around the World in Sydney an!

 

Wenn wir von unserem Around the World-Trip zurückkommen, werde ich umziehen. Deswegen bin ich gerade besonders sensibilisiert für alle Einrichtungsthemen. An jedem Airport werfe ich einen verstohlenen Blick in Einrichtungsmagazine und lungere gern in kleinen Deko-Bilder-Vasen-Kerzen-Boutique herum. Und ich glaube, das hat Chris Wright auch eine ganz Zeit lang getan.

Chris Wright ist Procurement-Manager bei thyssenkrupp in Australien und hat uns eingeladen, das neue Office in Sydney zu besuchen. Inneneinrichter ist er nicht, trotzdem hat er einen wahnsinnig guten Job gemacht. Loft meets Lift könnte man das neue Office-Konzept für unseren Elevator-Geschäftsbereich nennen, das er entwickelt hat. „Wir wollten raus aus unserem alten Büro und haben uns viele Büro-Arten angesehen. Das Mantra lautete: mal nach etwas Untypischen zu suchen. Nur dieses Gebäude hat dem entsprochen, was uns als Unternehmen hier in Sydney ausmacht“, erzählt er uns.

Was uns in Sydney demnach ausmacht, ist ein denkmalgeschütztes Baumwolllager umgebaut zu einem modernen, offenen Loft auf zwei Etagen. Den Eingang markiert eine Aufzugstür mit einem „Press here to enter“-Knopf. „Eine kleine Spielerei“, lächelt Chris. „Wir wollten, dass unser Business mit in das Büro einzieht.“ Und ich würde mal sagen, dass ist ihm gelungen: Die Büro-Treppe mutet einer unserer Rolltreppen an, von der Decke hängen Aufzugs-Stahlseile und Seillager. Selbst eine Lounge im Stil eines antiken Lifts fehlt nicht. Das Sydney- und New South Wales-Headoffice ist damit die perfekte Kombination aus Büro und Industrie und eine wahnsinnig gute Idee, finde ich. Ein bisschen was zum Schmunzeln: Auch die IT-Jungs werden hier nicht versteckt. Ihr verkabeltes Büro mit den vielen blinkenden Servern besteht aus Glaswänden, „weil sie genau wie alle anderen Teil des Business sind“, sagt Chris.

Kurz bevor wir gehen entdecke ich noch die Liebe meines Einrichtungslebens: diesen einen Loungetisch mit der Glasplatte und dem Kupferkörper. Chris, wo gibt’s den?

#ATWseries – Unsere Weltreise

4 Studenten, 94 Tage, 55.000 Kilometer – das ist unser Weltreise-Projekt "Around the world". Die neue Folge gibt es ab sofort immer Donnerstags um 19:37 Uhr auf unseren Blog:

Zum #engineered Blog

nach oben